„Alpha bis Omega.“ Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken der tödlich verunglückten Motorradfahrer*innen Berlins und Brandenburgs

OKT
04

„Alpha bis Omega.“ Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken der tödlich verunglückten Motorradfahrer*innen Berlins und Brandenburgs


Datum Sonntag, 4. Oktober 2020, 13:30 Uhr
Standort Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin
Mitwirkende
Kaplan Bernhard Holl

Kaplan Bernhard Holl

Seit 1974 organisiert die Gruppe „Christ und Motorrad“ alljährlich eine Mahn- und Gedenkfahrt durch Berlin. Zum Abschluss gibt es einen Gottesdienst in einer großen Kirche, abwechselnd evangelisch und katholisch, in dem der tödlich verunglückten Fahrerinnen und Fahrer des Jahres gedacht wird. Zugleich ist Raum, um die Freude am gemeinsamen Hobby und den Dank für die damit verbundenen Erlebnisse vor Gott zu bringen und sich im Willen zu verantwortlicher und rücksichtsvoller Fahrweise bestärken zu lassen. Die Fahrt und der Gottesdienst in diesem Jahr stehen besonders im Zeichen des dankbaren Erinnerns an„Bikerpfarrer“ Bernd Schade, der als Seelsorger und als Freund überJahrzehnte vielen aus diesem Kreis zur Seite stand und in „Anlassgottesdiensten“,

bei gemeinsamen Fahrten sowie als theologisch begeisterter, humorvoller und selbstironischer Blogger immer wieder Anstöße zum Nachdenken gegeben hat. Schon sehr von seiner Krebserkrankung gezeichnet, hat er im Oktober 2019 noch den Abschlussgottesdienst in der Gedächtniskirche geleitet. Im Mai 2020 ist er gestorben.
Die Predigt in diesem Jahr hält nun an seiner Stelle Kaplan Bernhard Holl.