Max Cramer
Gebäudeensemble der Gedächtniskirche, Detailansicht von Nordwesten. Von links nach rechts: Kapelle, Glockenturm, Turmruine und Kirche.

Führungen

In unseren Führungen lernen Sie das ikonische Gebäude-Ensemble und seine Geschichte und Bedeutung näher kennen. Je nach Format dürfen Sie auch hinter die eine oder andere Kulisse schauen - und dabei neue Raumwelten entdecken.

Mehr über unsere öffentlichen Führungen erfahren Sie unten.

Über unsere buchbaren Angebote für Gruppen informieren wir Sie hier.

Öffentliche Führungen

Oben: Sebastian Rost • Michael Kammann. Unten: Sebastian Rost • Max Cramer. Jeweils von links nach rechts.
Oben: Kirchenraum mit Blick auf den Altar und die Christus-Statue • Kirchenraum Richtung Orgel
Unten: Gedenkhalle • Gedenkhalle mit den Reliefs und Mosaiken aus der Zeit um 1900

Wir laden Sie zu unseren öffentlichen Führungen herzlich ein. Unsere regulären öffentlichen Führungen finden zu folgenden Zeiten statt:

Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So
10:15    -   -   -   -   -   -
11:15    -11:1511:15   -   -   -
12:1512:1512:1512:1512:1512:1512:15
13:1513:1513:1513:1513:1513:1513:15
14:1514:1514:1514:1514:1514:1514:15
15:1515:1515:1515:1515:1515:15   -
    -    -16:1516:15    -    -   -

 

Wir bitten um Verständnis, wenn in Ausnahmefällen einzelne Termine aufgrund der Gegebenheiten vor Ort oder durch Krankheit entfallen müssen.

Themen: Die ca. 30-minütigen Führungen spannen einen Bogen vom Nationaldenkmal der Kaiserzeit bis zum internationalen Mahnmal gegen den Krieg. Sie umfassen in der Regel die Gedenkhalle in der Turmruine und die neue Kirche. Abweichend davon können andere Bestandteile des Ensembles geführt werden, wenn es die Gegebenheiten vor Ort wie z.B. Gottesdienste oder Konzerte notwendig machen.

Treffpunkt: Gedenkhalle im Alten Turm

Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie zu der gewünschten Uhrzeit einfach zu dem o.a. Treffpunkt.

Kostenbeitrag: Die Führungen sind kostenlos, wir bitten jedoch um Spenden, um das Angebot weiterführen zu können. Spendenempfehlung 5 Euro.

    Spezialführungen am Wochenende

    Links: Antje Leuthold / Evangelische Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde • Gerald Zabel. Mitte: Gerald Zabel • Johannes Hofmann • Max Cramer. Rechts: Gerald Zabel (beide). Jeweils von oben nach unten.
    Links: Umgang der Kirche • Glockenturm mit Treppenröhre ♦ Mitte: das Innere der Turmruine mit Blick auf die neoromanischen Fenster • Umgang der Kirche • Führung in der Turmruine ♦ Rechts: Glockenstube
    • Turmruine mit Blick Richtung ehem. Glockenstube. Jeweils von oben nach unten.

    Am Wochenende laden wir Sie ein, hinter die Kulissen zu schauen. Bei diesen Führungen können Sie Teile des Gebäude-Ensembles erleben, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind:

    Geheimgang durchs blaue Licht: Der versteckte Umgang zwischen den beiden Glasmosaikwänden der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche lädt zu einem exklusiven Blick hinter die Kulissen ein. In einer ca. 30-minütigen Führung kommen Sie den Glasfenstern des französischen Glaskünstlers Gabriel Loire näher und erfahren etwas über die Gesamtkomposition des Architekten Egon Eiermann.

    This tour is also available in English as "A Secret passage through the blue light". The hidden passageway between the two stained glass walls of the Kaiser-Wilhelm-Memorial-Church invites you to take an exclusive look behind the scenes. In a 30-minute tour you will get closer to the glass windows by the French glass artist Gabriel Loire and learn something about the overall composition by the architect Prof. Egon Eiermann.

    Führung ins Innere der Turmruine: Während des Zweiten Weltkriegs wurde die alte Kirche 1943 durch einen Bombenangriff und später durch die Kampfhandlungen bei der Eroberung Berlins zerstört. Geblieben ist die 71 m hohe Turmruine mit der alten Eingangshalle. Bei unserer Turmführung steigen wir in die nicht öffentlichen Bereiche des Alten Turms auf bis zu 20 m Höhe. Hier sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt. Die Führung ist nicht für Kinder geeignet. Da die Bereiche nach außen offen sind, kann es bei schwierigen Wetterbedingungen nötig sein, die Führung kurzfristig in andere Bereiche zu verlegen.

    Den Glockenturm entdecken: Der Glockenturm der Gedächtniskirche wurde von Egon Eiermann entworfen. Im Turminnern steht eine Stahlröhre, in der eine Wendeltreppe zur Glockenstube hinaufführt. Beim Aufstieg kommt man den Glasfenstern des französischen Glaskünstlers Gabriel Loire ganz nahe. Von der Glockenstube aus hat man einen sehr speziellen, ausschnitthaften Blick über Berlin. Bei dieser Führung sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt, für Kinder ist sie nicht geeignet.

    Die Termine der nächsten Spezialführungen:

    Samstag, 13.04.
    11:00 Secret passage through the blue light
    12:00 Geheimgang durchs blaue Licht  

    Sonntag, 14.04.
    15:00 Führung ins Innere der Turmruine
    16:00 Den Glockenturm entdecken

    Samstag, 20.04.
    11:00 Geheimgang durchs blaue Licht (für Familien)
    12:00 Geheimgang durchs blaue Licht  

    Sonntag, 21.04.
    15:00 Führung ins Innere der Turmruine
    16:00 Den Glockenturm entdecken

    Samstag, 27.04.
    11:00 Secret passage through the blue light
    12:00 Geheimgang durchs blaue Licht  

    Sonntag, 28.04.
    15:00 Führung ins Innere der Turmruine
    16:00 Den Glockenturm entdecken

    Bei allen Spezialführungen gilt:

    Treffpunkt: Gedenkhalle im Alten Turm

    Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie zu der gewünschten Uhrzeit einfach zu dem o.a. Treffpunkt.

    Kostenbeitrag: Die Führungen sind kostenlos, wir bitten jedoch um Spenden, um das Angebot weiterführen zu können. Spendenempfehlung 5 Euro.