Konzert für Frieden in Korea - anlässlich 30-jähriger deutscher Wiedervereinigung

OKT
02

Konzert für Frieden in Korea - anlässlich 30-jähriger deutscher Wiedervereinigung


Datum Freitag, 2. Oktober 2020, 19:30 Uhr
Standort Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin
Mitwirkende
Studierende und Absolventen der UdK Berlin und HfM Hanns Eisler Berlin
Preis
Eintritt frei, Spenden erbeten - Anmeldung unter koreakulturberlin@gmail.com

Konzert für Frieden in Korea anlässlich des 30. Jahrestags der deutschen Wiedervereinigung
 


Konzertprogramm (ca. 80 min):                                                                                     Béla Bartók: Divertimento for String Orchestra, Sz 113/BB 118                                       Pyotr Ilyich Tchaikovsky: Serenade for Strings op.48                                                            u.a.


Anlässlich des 30. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung  möchten wir erneut den Wunsch nach Frieden und Wiedervereinigung der einzigen geteilten Nation der Welt übermitteln.
Wir hoffen, dass die Harmonie, die unsere 22 Musiker erzeugen werden, wie die weiße Taube, Friedensnachrichten an unsere koreanische Halbinsel bringen wird.
Es spielt ein Streichorchester, das aus 22 hochqualifizierten, koreanischen Studierenden und Absolventen der UdK Berlin und HfM Hanns Eisler Berlin besteht.
Als Dirigent wird der ehemalige Bratschist des  ARD-Wettbewerbsgewinners„Novus Quartet“ und Dirigent des Bachgymnasium-Orchesters, Samuel Seungwon Lee zu sehen sein.


Eintritt:
(Spenden erbeten)
Die Spenden für das Konzert werden an eine humanitäre Wohltätigkeitsorganisation gespendet, die nordkoreanischen Waisenkindern hilft.
Der Eintritt ist auf Grund von Covid19 begrenzt, daher ist Eintritt nur nach vorheriger Anmeldung unter koreakulturberlin@gmail.com möglich.