Gottesdienst zum Volkstrauertag

NOV
15

Gottesdienst zum Volkstrauertag


Datum Sonntag, 15. November 2020, 10:00 Uhr
Standort Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin
Mitwirkende
Pfarrerin Kathrin Oxen

„Eure Städte sind mit Feuer verbrannt“  Gottesdienst zum Volkstrauertag  am 80. Jahrestag der Zerstörung von Coventry

Pfarrerin Kathrin Oxen in Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

"Das Verbum coventrieren liegt versunken unter dem Schutt deutscher Städte“, schrieb einmal der Sprachwissenschaftler Victor Klemperer. Der Angriff deutscher Bomber auf die mittelenglische Industriestadt Coventry in der Nacht vom 14. auf den 15. November 1940 wurde zu einem Symbol des deutschen Luftkriegs. Die NS-Propaganda erfand dafür eigens das Verb „coventrieren“. Nur wenige Jahre später wurde dann Deutschland das Ziel englischer Bombenangriffe, die im November 1943 auch die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche trafen. Die Dynamik von Rache und Vergeltung wurde unterbrochen durch den Ruf zur Versöhnung, der bald nach der Zerstörung von den Ruinen der Kathedrale von Coventry ausging. „Versöhnung über den Gräbern“ ist auch das Motto des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. In 46 Staaten werden 832 Kriegsgräberstätten mit über 2,8 Millionen Kriegstoten betreut. Immer noch werden vom Volkbund gefallene Soldaten umgebettet. Viele Familienkönnen noch nach Jahrzehnten Gewissheit über das Schicksal von Vätern und Großvätern bekommen. Am 15. November, dem Volkstrauertag, feiern wir im Wissen um die Zerstörungen, die Kriege anrichten, und im Geist der Versöhnung einen Gedenkgottesdienst in Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.