#Aktuelles

Willkommen im Blau! Die UEFA EURO 2024 in der Gedächtniskirche

Ungefähr 2,5 Millionen Gäste werden zur Fußball-Europameisterschaft in Berlin erwartet. Und der Breitscheidplatz wird einer der Treffpunkte für sie sein.

 Wir eröffnen die EM mit einem sehr besonderen Event in der Gedächtniskirche: Am Freitag, 14. Juni 2024 um 21 Uhr gibt es ein Public Viewing des Eröffnungsspiels Deutschland-Schottland in der Kirche, live begleitet von Orgelmusik der Organisten Sebastian Heindl und Jack Day. Bei uns treten dann nicht nur die Fußballmannschaften gegeneinander an, sondern auch die beiden Musiker.

 Unsere Gedächtniskirche wird in den Wochen der EM – mitten im Trubel der Stadt – aber auch ein Ort sein, an dem man zur Ruhe kommen kann, eine Kerze entzünden oder ein Gebet sprechen: „Schweigeminuten“ heißt dieses Angebot der einer offenen Kirche, jeden Tag von 10 bis 18 Uhr.

 In der Kirche ist dann auch die Hörspiel-Installation „Das Leben endet nicht hier“ zu erleben: Das Schicksal des kolumbianischen Fußballers Andrés Escobar wird darin erzählt. Er wurde nach einem Eigentor während der Fußball-WM vor dreißig Jahren, am 2. Juli 1994 ermordet. Das Hörspiel kann mit Kopfhörern über das eigene Smartphone angehört werden.

 Auch unsere Mittagsgebete von Montag bis Freitag um 13 Uhr haben einen Bezug zum Fußball: Unter dem Titel „Anstoß!“ legen unsere Pfarrerinnen biblische Texte mit Fußballbezug aus.

 Und dass auch im Fußball nicht alles rund läuft, daran erinnern wir im Gedächtnis-Gottesdienst am Sonntag, 23. Juni um 18 Uhr. Die Begeisterung für den Fußball verbindet Menschen miteinander Doch es gibt auch die Schattenseiten insbesondere des kommerzialisierten Fußballs: Korruptionsvorwürfe, Intransparenz, Verletzungen der Menschenrechte in Gastgeberländern und Queerfeindlichkeit sind nur einige Aspekte davon. In diesem Gottesdienst sprechen wir auch diese problematischen Seiten des Fußballs an.

 Wir freuen uns auf erlebnisreiche Wochen in und um die Gedächtniskirche!

 

Zurück zu alle Meldungen